JK28 Jollenkreuzer

Das Projekt JK28 startete als private Initiative eines Hamburger Regattaseglers, der sich einen gut segelnden Jollenkreuzer wünschte, mit mehr Komfort als beim 20er und einfacher zu zweit segelbar. Entworfen wurde der JK28 Jollenkreuzer vom Konstruktionsbüro Judel/Vrolijk & Co. Rumpf und Deck der ersten drei Baunummern wurden bei Rega-Yacht in Polen als GFK-Sandwichkonstruktion gebaut, Anfang 2016 hat die Serienproduktion bei Schneider & Dalecki Composit Technology in Chojnice, Polen begonnen. Die Kaskos werden bei uns in Trappenkamp weiter ausgebaut und segelfertig ausgerüstet.

Ein vollständig aufholbares profiliertes Ballastschwert macht den JK28 kentersicher und ermöglicht einfaches Trailern sowie das Slippen über eine Rampe. Anders als bei herkömmlichen Jollenkreuzerklassen wird beim JK28 auf den Einsatz einer weit überlappenden Genua verzichtet, stattdessen kommt ein 105% Vorsegel zum Einsatz. Wahlweise machbar ist auch eine Selbstwendefock. Eine Rolleinrichtung für das Vorsegel ist unter Deck eingebaut. An einem ausziehbaren Bugspriet aus Kohlefaser kann ein Gennaker gefahren werden.

Der JK28 erfüllt alle Kriterien eines modernen "Daysailers". Zum Touren zeigt der JK28 einen einfachen Innenausbau mit vier ausreichend großen Kojen. Dazu gibt es wahlweise als Optionen eine Toilette sowie einen kleinen Pantryblock mit Kocher und Spüle. Das Konzept sieht vor, dass das Interieur nur zum Schlafen dienen soll, aber nicht zum Verweilen. Dafür kann die gesamte Plicht bei Schlechtwetter komplett mit einer Kuchenbude geschlossen werden.

Detaillierte Informationen zum Boot gibt es auf der JK28-Website www.jk28.org.

Spezifikationen und Preislisten auf Anfrage!

Vom 31.10. bis zum 08.11.2015 konnte der JK28 in Halle B6 auf der Hanseboot näher in Augenschein genommen werden. Ein paar Fotoimpressionen von der Hanseboot sowie eine schöne Fotostrecke auf den Webseiten der YACHT.

Ein ausführlicher Test des JK28 ist in Heft 23/2015 der YACHT erschienen, das zugehörige Test-Video ist auf Yacht-TV zu sehen: Der moderne Jollenkreuzer JK 28.